Fotoausstellung Solitude

Solitude

Angeregt durch einen Bildband des amerikanischen Fotografen Tom Murphy („Silence and Solitude“) setzten sich fünf Mitglieder der Gruppe7 mit dem Thema auseinander. Sie distanzierten sich von der bloßen Übersetzung „Einöde“ und „Einsamkeit“. Vielmehr besannen sich die Fotografen/ Fotografinnen auf die Auffassung der Aufklärung, welche einen Rückzug des Menschen aus dem hektischen Alltag zum Zwecke geistiger Aktivität und Selbstbesinnung positiv bewertet. So versucht die Gruppe7 in „Solitude“ diese positiven Merkmale fotografisch einzufangen, wenn auch manchmal mit einem Hauch von Melancholie. Mit Wörtern wie Nebel, Windstille, Weizenfeld oder Marienkäfer assoziieren sie Ruhe und Einklang mit der Umgebung.
Fotograf/innen: Caroline Henkes, Ute Kolla-Bliesener, Astrid Padberg, Dagmar Pletsch, Michael Schneider

Von Mai bis September 2014 im Cafe DAS ROSTFREI in Witten.